Mikromat-Logo
  
Mikromat Fräsen 5 Achsen 20V 5D

Sie sind hier: Mikromat GmbH > Unternehmen > Geschichte

Seit 150 Jahren Präzision auf's µ

1863   Hermann Großmann gründet in Dresden eine Maschinenfabrik zur Herstellung von Vorrichtungen und Lehren für Industriehutnähmaschinen. Schon bald wird das Produktionsprogramm auf die Fertigung von Ständer-Drehbänken, Polier­maschinen sowie Bohr- und Fräsmaschinen erweitert.
1869   Der Mechaniker Moritz Hille beginnt in Dresden mathematisch-physikalische Instrumente und Apparate herzustellen.
1914   Die Elbe-Werke "Hermann Haelbig" werden in Meißen gegründet. Es werden Keilnutenziehmaschinen und Drehmaschinen produziert.
1959   MIKROMAT Dresden entsteht aus dem Zusammenschluss der Feinst­maschinenwerke Dresden und des Schleifmaschinenwerkes Dresden. Das Fertigungsprogramm umfasst neben den Koordinatenbohrmaschinen auch Schleif- und Drehmaschinen. Bis 1990 werden jährlich bis zu 500 Lehrenbohrwerke hergestellt.
1996   MIKROMAT Dresden entwickelt aus zweidimensionalen Lehrenbohrwerken die erste Präzisions-Portalmaschine zur kompletten hochgenauen 5-Seiten­bearbeitung (MIKROMAT 15 VX).
1997   Die MIKROMAT 20V ist Beginn der ersten Generation von Präzisions-Portalen.
2006   Die Zweite Generation Präzisions-Portale 12V - 16V - 20V - 40V entsteht.
2011   MIKROMAT JIG-Portale haben die Technologie vom vertikalen und horizontalen Bohren/Fräsen sowie Koordinatenschleifen vollständig integriert.
2013   Gründung der Business Unit Automation als selbstständige Geschäftseinheit.
Mikromat Fräsmaschiene Geschichte
Impressum