Mikromat-Logo
  
Mikromat Fräsen 5 Achsen 20V 5D

Sie sind hier: Mikromat GmbH > Unternehmen > Presse

Presse-Informationen

13.10.2016
Was der    Maschinenmarkt über MIKROMAT schreibt:

(zum Artikel)

 


22.07.2016
Sachsen feiert den Tag der Deutschen Einheit

MIKROMAT ist Unterstützer der Veranstaltung

04.03.2016
Was der    Maschinenmarkt über MIKROMAT schreibt:

(zum Artikel)

 

04.12.2015

EMO 2015 Nachlese

...kurzer Bericht zur Messe in Mailand...

02.10.2013

MIKROMAT 3 G - Rotationsform- und Gewindeschleifmaschine für kleine Teile präsentiert zur GrindTec 2012 in Augsburg

MIKROMAT verfolgt stetig den Weg der Produktentwicklung und Komplettierung der Baureihen auch im Bereich der Rotationsform- und Gewindeschleifmaschinen (MIKROMAT G-Reihe). In den vergangenen Jahren stand die Erweiterung der Schleifbereiche für die Langgewindeherstellung im Vordergrund. Für Kunden vorrangig aus dem Bereich der Fertigung von Schraubtrieben und Extruderschnecken sowie der Großgeräteproduktion wurde dabei der Schwerpunkt auf Universalität, Produktbezogenheit und Präzision für Klein- und Mittelserien gesetzt. Aktuell sind es die Ansprüche der Herstellung von kleinen und kurzen Präzisions-Gewindeteilen in mittleren und großen Serien, welche die Entwicklung einer "Miniatur"-Rotationsform- und Gewindeschleifmaschine MIKROMAT 3G definierten.

Um den durch zunehmend kürzere Bearbeitungszeiten steigenden Anforderungen in Bezug auf Automatisierung und Handling gerecht zu werden, erhält die Neuentwicklung optional ein Zu- und Abführ-System für die Werkstücke sowie einen automatischem Scheibenwechsel. Ein zur Tischachse parallel verschiebbarer Reitstock mit separatem motorischem Antrieb erweitert die Automatisierungsvarianten. Der Spannbereich des jeweiligen Werkstücks wird programmseitig vorgewählt und durch einen Kraftsensor im Reitstockantrieb definiert überwacht. Für derartige Prozesse notwendige Funktionalitäten wie zum Beispiel das automatische Auswuchten gehören zur Grundfunktionalität des neuen Maschinenkonzeptes

Charakteristisch für die Maschine ist zudem ihre Kompaktheit, welche sich darstellt durch die Vollumhausung des Arbeitsraumes, das integrierte Steuerungs- und Leistungsteil sowie das einge-bundene Kühlmittelaggregat. Die Basis der Maschine bildet ein kompaktes, steifes Grundgestell mit 3-Punktaufstellung in gegossener Ausführung. Ein spezielles Maschinenfundament ist nicht notwendig. Die MIKROMAT 3G kann somit allgemein als "Kranhakenmaschine" bezeichnet werden, welche sich schnell und unkompliziert transportieren und aufstellen läßt.

Durch den großen Schwenkwinkel der Schleifscheibe in der Maschine können Werkstücke mit Rillen, rechts- und links-steigenden Gewinden bis hin zu solchen mit achsparallelen Profilen bearbeitet werden. Dazu ist die Maschine ausgestattet mit ausreichend hoher Antriebsleistung und konstant geregelter Umfangsgeschwindigkeit der Schleifscheibe.

Die MIKROMAT 3G ist mit Präzisions-Kompaktführungen für Werkstücktisch und Schleifschlitten in Verbindung mit Linear-Meßsystemen (0,1 µm Auflösung) und digitaler Antriebstechnik versehen. Die spezielle Bettspülung zur Temperierung und Erzeugung eines angepaßten Mikroklimas im Arbeitsraum ist Varaussetzung für höchste Genauigkeit.

Vier gesteuerte NC-Achsen, davon eine Schwenkachse, sowie zwei elektronische Handräder für eine programmgestützte Justage und das Shiften im Schleifprozeß machen die Maschine zu einem hocheffektiven Produktionsinstrument. Als Besonderheit gilt der im Spindelstock vorhandene Werkstückantrieb, der zum einen hochpräzise Winkelzuordnungen realisiert und zum anderen hohe Drehzahlen ermöglicht. Dies sowie der konzipierte automatische Schleifscheibenwechsel sind die Voraussetzungen dafür, um Gewinde- und Rundschleifen in einer Aufspannung realisieren zu können.

Der Abrichtprozeß für NC-beschriebene Werkstückprofile wird mit den interpolierenden Maschinenachsen X (Schleifschlitten) und Z (Maschinentisch) bei Schwenkwinkel "Null" realisiert. Der Abrichtkopf mit separatem und stufenlos regelbarem Antrieb der Profilierwerkzeuge befindet sich in Spitzenhöhe an der Rückseite des Spindelstockes. Abgerichtet wird je nach der Wahl der Abrichttechnologie und der Breite des Werkstücksortiments entweder mit zwei Diamant-Formrollen oder einer Diamant-Profilrolle. Ein weiteres Abrichtverfahren kann realisiert werden durch den Tausch des vorstehend beschriebenen Abrichtkopfes mit separatem Werkzeugantrieb durch eine hochsteif gelagerte Präzisionsspindel ohne Eigenantrieb.

Die bereits von den bisherigen MIKROMAT Rotationsform- und Gewindeschleifmaschinen bekannte und bewährte intelligente Bedienerführung für mehrere Anwendersprachen und mit hoher Werkstattakzeptanz sowie der Erfahrungswertspeicher für Technologiedaten sind ebenfalls Bestandteil des neuen Maschinenkonzeptes. Aufwendiges Programmieren bleibt also die Ausnahme.

Die Rotationsform- und Gewindeschleifmaschine MIKROMAT 3 G erweitert das Produktspektrum nach unten. Die modulare Bauweise dieses Erzeugnisses läßt dem Hersteller die Möglichkeit, flexibel auf spezielle Anforderungen der Kunden reagieren zu können und erfüllt damit den Ruf des Marktes nach hocheffektiven, energieeffizienten und trotzdem universalen Präzisions-Werkzeugmaschinen.

Darüber hinaus ist die MIKROMAT Hersteller von Präzisions-Portalmaschinen zum Bohren und Fräsen für vertikale und horizontale Bearbeitungen. Höchste Präzision ist beiden doch sehr unterschiedlichen Bearbeitungstechniken gemein. Das Wissen und das handwerkliche Können um die Komplexität der Einflußfaktoren zur Erreichung höchster Genauigkeit ermöglicht MIKROMAT bei beiden Technologien maximale Ergebnisse zu erreichen, beim Schleifen wie auch beim Bohren und Fräsen.




MIKROMAT 3G














MIKROMAT 3G














MIKROMAT 3G














Impressum